Agenda St. Jacob Arthur e. V. Bandbüro Chemnitz e. V. Begehungen e. V. Bürgerinitiative Chemnitzer City e. V. Chemnitzer Filmwerkstatt e. V. Chemnitzer Künstlerbund e. V. Chemnitzer Kunstfabrik C laufend entdecken Convivium Musicum Chemnicense Deutsches SPIELEmuseum e. V. Die Komplizen Chemnitz e. V. Die Theater Chemnitz Die Umweltbühne Ebersdorfer Schulmuseum e. V. Filmarchiv Chemnitz Fritz Theater Chemnitz Internationale Stefan-Heym-Gesellschaft e. V. Jugendherberge Chemnitz „eins“ KOMPLEX Kraftwerk e. V. Kreativzentrum Chemnitz KulturLeben e. V. Kunstsammlungen Chemnitz - Museum am Theaterplatz Kunstsammlungen Chemnitz - Museum Gunzenhauser Kunstsammlungen Chemnitz - Schloßbergmuseum Chemnitz Liste Chemnitzer Künstler Medienpädagogisches Zentrum Chemnitz Museum für Naturkunde Chemnitz Musikschule Fröhlich Neue Sächsische Galerie Radio T e. V. Sächsischer Ausbildungs- und Erprobungskanal Chemnitz Sächsisches Industriemuseum Chemnitz Sächsischer Kinder- und Jugendfilmdienst e. V. Sächsische Mozart-Gesellschaft e. V. Sächsisches Sinfonieorchester e. V. Schnitzverein Grüna e. V. Staatliches Museum für Archäologie Stadtarchiv Chemnitz Stadtbibliothek Chemnitz Städtische Musikschule Chemnitz Straßenbahnmuseum Chemnitz Studio W. M. - Werkstatt für Musik und Theater Technische Universität Chemnitz Theater UNART e. V. Tourist-Information Chemnitz Umweltbibliothek Chemnitz Urania V.E.B. Chemnitz Villa Esche Volkshochschule Chemnitz Wasserschloß Klaffenbach Zusätzliche Anbieter außerhalb des Kulturraumes Stadt Chemnitz
 
 
 

Kontakt

Stadt Chemnitz - Kulturbetrieb
Büro für städtisches Kulturmanagement
Kontaktstelle Kulturelle Bildung
Moritzstraße 20
09111 Chemnitz
Telefon: 0371 488-4113
Fax: 0371 488-4195

kulturelle.bildung@stadt-chemnitz.de

www.kulturelle-bildung-chemnitz.de

 

Kunstsammlungen Chemnitz - Museum Gunzenhauser


Das Museum Gunzenhauser ist die jüngste Einrichtung der KUNSTSAMMLUNGEN CHEMNITZ. Es wurde am 1. Dezember 2007 vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler eröffnet und beherbergt die Kunstsammlung des Münchner Galeristen Dr. Alfred Gunzenhauser (1926-2015).

Im Jahr 2003 überführte Dr. Alfred Gunzenhauser einen großen Teil seiner privaten Sammlung deutscher Kunst des 20. Jahrhunderts in eine Stiftung, die ihren Sitz in Chemnitz hat, wo zu diesem Zweck von 2005 bis 2007 der frühere Hauptsitz der Chemnitzer Sparkasse aus dem Jahr 1930 von dem international renommierten Architekten Volker Staab zu einem Kunstmuseum umgebaut wurde. Architektur und Sammlungsprofil sind dabei eine gelungene Symbiose eingegangen und haben der Stadt Chemnitz einen weiteren kulturellen Anziehungspunkt hinzugefügt.

Dr. Alfred Gunzenhauser, passionierter Kunstliebhaber, Sammler und Galerist, stiftete mehr als 2.400 Werke von insgesamt 270 Künstlern. Auf vier Etagen präsentiert das Museum bedeutende Werke der klassischen Moderne und der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Renommee der Sammlung begründen vor allem zwei umfangreiche Werkgruppen. Mit 278 Werken von Otto Dix (1891-1969) verfügt das Museum Gunzenhauser über eines der weltweit größten Konvolute des Malers. Ebenso bewahrt das Museum eine der größten Sammlungen des Expressionisten Alexej von Jawlensky (1865-1941). Die Werke beider Künstler bilden zusammen mit denen ihrer Zeitgenossen den Kern der Dauerausstellung in den oberen drei Etagen des Museums. Im Erdgeschoss finden jährlich wechselnde Sonderausstellungen statt.

 
 
Öffnungszeiten:
Dienstag-Sonntag,
Feiertage
11.00-18.00 Uhr
  siehe Webseite
 
 
© Werner Huthmacher, Berlin
 
 

Kontaktdaten

Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser
Falkeplatz
09112 Chemnitz

Tel: 0371 / 488 4424
EMail: gunzenhauser@stadt-chemnitz.de

Webseite

 
 
 
 
 
 
 
 

Bewertung abgeben

Name (Pflichtangabe, wird veröffentlicht)
E-Mail (Pflichtangabe, wird nicht veröffentlicht)
Titel (Pflichtangabe, z.B. Name des Projektes)
Sterne
Kommentar
Spam-Schutz:
CAPTCHA

Um unerwünschte Nachrichten an uns zu vermeiden, geben Sie bitte diese Zeichen in das Textfeld ein.


 

Die Landschaft in der Milchtüte

Auf welchen Untergründen lassen Künstler eigentlich ihre Bilder entstehen? Papier, Leinwand, Stoff... Der Künstler Alexej von Jawlensky benutzte häufig Malpappen und die befreundete Künstlerin Gabriele Münter malte sogar auf Glasscheiben. Beide lebten vor etwa 100 Jahren in Murnau und...
Form: Einmalig, Projekttage / -woche, Schuljahresbegleitend, Ferienangebot
Ort: KUNSTSAMMLUNGEN CHEMNITZ - Museum Gunzenhauser
Alter: Kindergarten 3-5 Jahre, Kindergarten Vorschulalter, Klasse 1-2, Klasse 3-4
Kosten: 0,50 Euro pro Kind
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Am Anfang war das Gesicht"

Alexej von Jawlensky lernt 1916 die Malerin Emma Scheyer kennen. Ausgehend von ihrem Gesicht beginnt Jawlensky die Arbeit an mehreren Serien zum Thema menschliches Antlitz, in deren Verlauf er die Formen immer weiter abstrahiert. Nach der Betrachtung dieser Bildentwicklung übertragen die Kinder...
Ort: Museum Gunzenhauser
Alter: Altersübergreifendes Angebot, Klasse 3-4, Klasse 5-6, Klasse 7-8, Klasse 9-10, Klasse 11-12, Berufsausbildung, Erwachsene / Senioren
Kosten: Eintritt frei
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Ein Bild schenkt mir die Worte"

Die Kunst der Abstraktion fordert unsere traditionellen Sehgewohnheiten heraus. Im Vordergrund steht kein Motiv, sondern die Farbe, deren Leuchtkraft, Kontraste, Farbkombinationen, geometrische Formen. Dennoch vermögen es solche Bilder Gefühle in uns zu wecken. Sie schaffen es, dass wir...
Ort: Museum Gunzenhauser
Alter: Klasse 3-4, Klasse 5-6, Klasse 7-8, Klasse 9-10, Klasse 11-12, Berufsausbildung, Erwachsene / Senioren
Kosten: Eintritt frei
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Ene, mene, muh und raus bist du!"

Kinderspiele im Wandel der Zeit Was noch zu Omas Zeiten gespielt wurde, ist out. Oder doch nicht? Was gehört zu den heutigen Lieblingsspielen? Welche Spiele kannten die Kinder vor 100 Jahren? An drei ausgewählten Kinderdarstellungen verschiedener Künstler gehen die Schülerinnen und...
Ort: Kunstsammlungen Museum Gunzenhauser
Alter: Klasse 1-2, Klasse 3-4
Kosten: 0,50 EUR Material pro Kind
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Fröhlich, wütend, albern... - Unsere Gefühle und die Kunst des Expressionismus"

„Wenn ich glücklich bin, weißt du was? Ja dann hüpf ich wie ein Laubfrosch durch das Gras. Solche Sachen kommen mir so in den Sinn, wenn ich glücklich bin, glücklich bin.“ (Lied von den Gefühlen – K. W. Hoffmann) Gefühle sind unser ständiger Wegbegleiter und gerade im Umgang...
Ort: Kunstsammlungen Museum Gunzenhauser
Alter: Kindergarten Vorschulalter, Klasse 1-2, Klasse 3-4
Kosten: 0,50 EUR Material pro Kind
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Gabriele Münter - Eine Künstlerin des Expressionissmus"

Erfindungen über Erfindungen….Vor 100 Jahren waren die Menschen fasziniert von den Wundern der Technik. Es gab plötzlich Fotoapparate. Das Automobil wurde entwickelt. Was für eine aufregende Zeit…Auch die Künstlerinnen und Künstler wollten zu neuen Ufern aufbrechen. Dieser Weg war...
Ort: Kunstsammlungen Museum Gunzenhauser
Alter: Altersübergreifendes Angebot, Klasse 3-4, Klasse 5-6, Klasse 7-8, Klasse 9-10
Kosten: 0,50 EUR Material pro Teilnehmer
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Gefühle und Stimmungen sichtbar machen - Die Kunst des Expressionismus"

Paul Klee sagte einmal: „Kunst sollte nicht das sichtbare wiedergeben, sondern sichtbar machen.“ Die Darstellung von Gefühlen und Stimmungen stand für die Expressionisten im Vordergrund. Dies gelang ihnen mit Hilfe von Farbflächen und vereinfachten Formen, intensiven Farbkontrasten...
Alter: Klasse 3-4, Klasse 5-6, Klasse 7-8, Klasse 9-10
Kosten: 0,50 EUR Material pro Teilnehmer
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Ich höre auf dem Bild ein Gespräch"

Ernst Ludwig Kirchner hat 1910/11 ein Bild gemalt: „Erich Heckel und Doris im Atelier“. Darauf unterhalten sich zwei Personen. Die Kinder und Jugendlichen sollen paarweise versuchen, unter zu Hilfenahme aller Anhaltspunkte die das Bild liefert, diesen Dialog nachzustellen. Anschließend...
Ort: Museum Gunzenhauser
Alter: Altersübergreifendes Angebot, Klasse 3-4, Klasse 5-6, Klasse 7-8, Klasse 9-10, Klasse 11-12, Berufsausbildung, Erwachsene / Senioren
Kosten: Eintritt frei
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Kann man mit Bildern Leben, wie mit einem Menschen?"

Auf einem Rundgang durch das Museum Gunzenhauser werden die Kinder und Jugendlichen den Sammler kennenlernen und seine Bilder.
Sie werden eine Person auf einem der Gemälde interviewen und als Experten auftreten für Inhalte, Farben und Formen.
Ort: Museum Gunzenhauser
Alter: Altersübergreifendes Angebot, Klasse 3-4, Klasse 5-6, Klasse 7-8, Klasse 9-10, Klasse 11-12, Berufsausbildung, Erwachsene / Senioren
Kosten: Eintritt frei
 
 

Kunstpädagogisches Angebot: "Otto Dix kennt dich besser als du ahnst"

Dix setzte sich intensiv mit seiner Welt auseinander. Seine Darstellungen sollten provozieren und schon zu Lebzeiten entwickelte er sich zum „Bürgerschreck“ und drastischen Kriegsschilderer. In den Goldenen Zwanzigern beschäftigte er sich mit den Verlierern des Krieges. Die Menschen in...
Ort: Kunstsammlungen Museum Gunzenhauser
Alter: Klasse 7-8, Klasse 9-10
Kosten: 0,50 EUR Material pro Teilnehmer